Samstag, 5. August 2017

Rezension zu "Die Bibliothek der besonderen Kinder"

Autor: Ransom Riggs

Verlag: KNAUR 

Seiten: 538 Seiten

Preis: 14,99€ -Taschenbuch


Cover: Das Cover wirkt wieder sehr düster und mysteriös. Mir persönlich gefällt es sehr und es passt auch super zu der Reihe. 

Inhalt: Die Reise für Jacob und seine Freunde geht weiter. Sie tun alles dafür um die Ymbrynnen zu retten. 

Meinung: Dieser Band war wieder mega spannend. Es ist der Abschlussband von der Besonderenkindertrilogie. Mit dem Ende kann ich mich sehr gut abfinden. Zwischendurch hat es sich gezogen aber es war verkaftbar. Es waren wie in den anderen zwei Bänden Bilder dabei, dadurch konnte man sich mehr bildlich vorstellen wie die Personen aussehen. Man bekam in diesem Band sehr viele Hintergrundinformationen und dadurch wurde alles klarer. Mehr werde ich zu diesem Band nicht sagen, da ich eventuell spoilern könnte. Ich habe diesem Buch 4,5 von 5 Sternen gegeben.


Montag, 31. Juli 2017

Neuzugänge Juli 2017

Diesen Monat habe ich insgesamt  11 Neuzugänge. Bisher hatte ich noch nie so viele Neuzugänge in einem Monat. 2 Bücher davon habe ich gelesen & zwar "Love Letters to the Dead" & "Du erinnerst mich an morgen". Beide haben mir sehr gut gefallen, die Rezensionen für diese Bücher sind auf meinem Blog zu finden. "Du erinnerst mich an morgen" & "Die Schule der Nacht" habe ich freundlicher Weise vom Bloggerportal zur verfügung gestellt bekommen.

Montag, 24. Juli 2017

Rezension zu "Du erinnerst mich an Morgen"

Autorin: Katie Marsh 

Verlag: Diana-Verlag

Seiten: 430 Seiten 

Preis: 12,99€ -Broschur


Cover: Als ich das Cover gesehen habe, habe ich sofort an ein Sommerbuch gedacht. Es ist schön bunt und ansprechend. 

Inhalt: Zoe versucht ihre Vergangenheit zu verdrängen, doch an dem Tag ihrer Hochzeit holt sie die Vergangenheit wieder ein.

Meinung: Es war eine sehr schöne Familiengeschichte für zwiswchendurch. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es kamen viele lustige Sachen vor aber auch sehr emotionale. Besonders gut hat mir gefallen, dass an jedem Kapitel ein Brief angehangen wurde, wo man mehr über die Vergangenheit der Protagonistin erfahren hat. Man konnte jeden Charakter ins Herz schließen. Der Schreibstil lies sich relativ schnell lesen und man hat alles verstanden. Insgesamt hat das Buch von mir 4,5 von 5 Sternen bekommen. Wer Familiengeschichten mag, für den ist das Buch auf jeden Fall etwas! Ich danke dem Bloggerportal für das tolle Rezensionsexemplar.

Sonntag, 16. Juli 2017

Rezension zu "P.S. Ich liebe dich"

Autorin: Cecelia Ahern 

Verlag: FISCHER Taschenbuch

Seiten: 414 Seiten

Preis: 8,99€ -Taschenbuch


Cover: Das Cover ist sehr schlicht gehalten. Aber trotzdem finde ich es ansprechend. 

Inhalt: Holly's Mann stirbt. Doch er lässt sie nicht alleine zurück, er hinterlässt ihr für jeden Monat einen Brief, indem er ihr eine Aufgabe stellt. Man begleitet Holly auf ihrem Weg über den Tod hinweg zu kommen.

Meinung: Ich war absolut begeistert. Ich hab nicht erwartet, dass es mir so gut gefällt, denn ich habe vorher den Film dazu gesehen und fande ihn überhaupt nicht gut. Dieses Buch beinhaltet so viele Emotionen, ich habe geweint und gelacht. Es ist eine schöne Geschichte in der die Hauptprotagonisten alle sympathisch sind. Ich habe mich in dieses Buch verliebt und konnte mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen. Das Buch hatte ich auch sehr schnell durch weil es so Spaß gemacht hat das Buch zu lesen und ich wissen wollte wie es weiter geht. Ihr müsst das Buch unbedingt lesen. Habe diesem Buch 5 Sterne gegeben.

Mittwoch, 12. Juli 2017

Rezension zu "Love Letters to the Dead"

Autorin: Ava Dellaira 

Verlag: cbt

Seiten: 416 Seiten

Preis: 9,99€ -Taschenbuch 

Cover: Ich finde das Cover echt schön. Ehrlich gesagt habe ich mir zum Teil deswegen das Buch gekauft. 

Inhalt: Laurel soll für den Englischunterricht ein Brief an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben. Ihr gefällt das Briefe schreiben und erzählt so ihre Geschichte. 

Meinung: Das Buch hat es geschafft mich zu berühren. Es hat nun ein Platz in meinem Herzen. Bei diesem Buch habe ich zum ersten Mal etwas markiert. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen, es hat einen gefesselt. Die Protagonistin ist mir richtig ans Herz gewachsen. Allgemein die Charaktere waren alle toll. Es ist keine normale Geschichte, sondern eine ganz besondere. Ich kann diese Geschichte nur weiterempfehlen. Am Anfang hatte ich keine Lust auf dieses Buch aber als ich dann angefangen habe, war ich so froh darüber. Nun ist es einer meiner allerliebsten Bücher! 

Mittwoch, 14. Juni 2017

Rezension zu "Eine wie Alaska"

Autor: John Green

Verlag: Reihe-Hanser

Seiten: 295 Seiten

Preis: 9,95€ -Taschenbuch  

Cover: Das Cover hat mich ehrlich gesagt nicht angesprochen. Ich habe mir das Buch hauptsächlich wegen dem Autor gekauft. 

Inhalt: Miles hat in seiner Heimat Florida keine Freunde. Doch er geht nun auf ein Internat. Dort lernt er Freunde kennen, darunter auch Alaska. Sie erleben viele Dinge, diese auch gegen die Schulregeln verstoßen. Doch dann kommt alles anders.. 

Meinung: Ich fande das Buch grandios. Dieses zählt nun zu einer meiner Lieblingsbücher. John Green hat mich auch diesesmal nicht enttäuscht. Sein Schreibstil ist so gut zu lesen, da hat man das Buch schnell durch. Auch dieses Buch war sehr emotional und konnte mich sehr mitfühlen lassen. Ich danke John Green für dieses tolle Buch. Außerdem hat es mich aus meiner Leseflaute geholt. 

Neuzugänge Mai 2017

Das sind meine Neuzugänge für den Monat Mai. Es sind doch mehr geworden als gedacht (aber so ist es ja meistens). Von den Büchern hab ich bisher "Eine wie Alaska" und "Smoke" gelesen. Eine wie Alaska hat mir super gut gefallen. Doch Smoke habe ich abgebrochen, es konnte mich einfach nicht packen und es hat sich so gezogen. Die anderen Bücher sind noch ungelesen.